Merci, Chérie - Der Eurovision Podcast
Mercicherie cover simplecast

Merci, Chérie ist der Eurovision Song Contest Podcast aus Wien. Es diskutieren Marco Schreuder und Alkis Vlassakakis mit Gästen über den größten Musikwettbewerb der Erde. Kein Thema wird verschont, jede Ecke ausgeleuchtet, Glamour befürwortet, Inhalte analysiert und Trash hochgelebt. Nicht nur für ESC Nerds.

  1. Thumb 1571836136 artwork

    #25 What About My Dreams? Mit Kati Wolf

    Kati Wolf - oder Wolf Kati, wie sie in ihrer ungarischen Heimat genannt wird - vertrat ihr Land 2011 in Düsseldorf. "What About My Dreams?" kam als Favorit der Fans, erreichte aber nur Platz 22. War sie enttäuscht? Alkis und Marco trafen sie in Wien.

  2. Thumb 1570977147 artwork

    #24 Ding-A-Dong - Mit Getty Kaspers (Teach-In)

    Alkis und Marco treffen Getty Kaspers. Die in Weiz in der Steiermark geborene Sängerin gewann mit der Gruppe Teach-In und dem Song "Ding-A-Dong" den Eurovision Song Contest 1975. Es war dies der letzte niederländische Sieg vor Duncan Laurence 2019.

  3. Thumb 1567183324 artwork

    #23 Der Manager - Mit René Berto

    Was macht eigentlich der Manager eines Acts bei Eurovision? René Berto beantwortet Alkis und Marco diese Frage, war er doch sowohl der Manager von Conchita als auch von Alf Poier, als beide beim Song Contest sehr gute Ergebnisse ablieferten.

  4. Thumb 1567182145 artwork
  5. Thumb 1567176110 artwork
  6. Thumb 1565287798 artwork
  7. Thumb 1562701571 artwork
  8. Thumb 1562701208 artwork
  9. Thumb 1562682826 artwork
  10. Thumb 1561071634 artwork

    #16 Aufrecht verlieren! - Mit Lukas Plöchl (Trackshittaz) aka Wendja

    Woki Woki Woki! Lukas Plöchl nennt sich heute Wendja. Als Frontman der Trackshittaz wurde er beim Eurovision Song Contest 2012 letzter des ersten Semifinales. Mit Marco und Alkis spricht er über den Auftritt damals in Baku, und über seine aktuellen Projekte.

View Older Episodes